Pressemitteilungen

Ein Spaß für die ganze Familie – Familientag im GochNess

29.06.2022

v.l. Schorsch, Carlo Marks, Geschäftsführer der Stadtwerke Goch Bäder GmbH, Linus Löw, Bürgermeister Ulrich Knickrehm, Nessi, Bärbel Schreiber, Geschäftsführerin Heimatverein Goch e.V.
Foto: Kristina Derks, Stadtwerke Goch GmbH

Am vergangenen Sonntag, 26. Juni 2022, hat im Freizeitbad GochNess der große Familientag stattgefunden. Pünktlich zum Ferienbeginn wurden alle herzlichst in die Wasserlandschaft eingeladen. Familien, die Inhaber der Stadtwerke Goch miteinanderKarte sind, haben den kompletten Tageseintritt in die Wasserlandschaft kostenlos erhalten. Zudem durfte sich jedes Kind über ein leckeres Softeis aus Nessi´s Kombüse, der Gastronomie in der Wasserlandschaft im GochNess, freuen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in unserem Freizeitbad wieder einen Familientag veranstalten konnten.“, sagte Carlo Marks, Geschäftsführer der Stadtwerke Goch Bäder GmbH. „Viele Familien haben diesen Tag genutzt, um uns im GochNess zu besuchen und Ihre Ferien einzuleiten.“

Ein besonderes Highlight war die Taufe des Gocher Löwens, dem neuen Mitglied des Heimatverein Goch. Die Löwentaufe wurde durch Bürgermeister Ulrich Knickrehm durchgeführt, der zum ersten Mal in seiner Amtszeit einen Löwen Taufen durfte. Nessi und Schorsch waren selbstverständlich auch bei der Taufe ihres neuen Freundes dabei.

Rund um die Namensfindung des Löwens wurde im Vorfeld zu einem großen Gewinnspiel aufgerufen, bei dem es ein Jahr freien Eintritt in die Wasserlandschaft des GochNess zu gewinnen gab. Eine Jury, bestehend aus dem ersten Vorsitzenden des Heimatverein Goch, Franz van Beek, Heimatvereinsmitglied Engeline Aymans, Löwenzeichner Mirko Ciosek, Benjamin Taag und dem Stadtwerke Goch Geschäftsführer Carlo Marks, hat den Namen des Löwens aus über 70 eingereichten Vorschlägen ausgewählt.

Linus Löw – der Gocher Löwe

Der Name „Linus“, den der Löwe nach seiner Taufe nun offiziell trägt, wurde von der 5-jährigen Nora Weigand aus Hassum eingereicht. Sie darf sich nun über ein Jahr unbegrenzten Badespaß in der Wasserlandschaft vom GochNess freuen. Seinen Nachnamen „Löw“ verdanket Linus dem durchaus ungewöhnlichen Namensvorschlag „GO-Achim Löw“, der von Hermann-Josef Jansen aus Goch eingereicht wurde. Für diesen Vorschlag haben die Stadtwerke Goch spontan einen Sonderpreis in Höhe von 500 kWh Strom an Hermann-Josef Jansen übergeben. Im Anschluss an die Löwentaufe konnten alle Kinder Linus, Nessi und Schorsch noch persönlich treffen und Autogrammkarten der drei Freunde sammeln.

Während der gesamten Sommerferien wird in der Wasserlandschaft vom GochNess ein abwechslungsreiches Ferienprogramm angeboten. Alle Infos, die Öffnungszeiten und die genauen Daten der Aktionen sind auf der Webseite des GochNess zu finden. Das gesamte Programm ist mit der Eintrittskarte zur Wasserlandschaft frei zugänglich.

„Wir freuen uns, dass nach den letzten beiden Pandemiejahren Normalität einkehrt. Zurzeit können wir das gesamte GochNess öffnen – Wasserlandschaft, Saunalandschaft und das Freibad Copa Gochana bei gutem Wetter.“, sagt Marks. „Corona spielt aktuell keine prägnante Rolle, wie sich dies im Jahresverlauf entwickelt wissen auch wir natürlich nicht. Derzeit beeinflusst die angespannte Lage auf den Gasmärkten unseren Bäderbetrieb.“

Die Kraftwärmekopplungsanlage im GochNess, die nicht nur für die Wärme im Gochness sorgt, sondern auch Strom produziert, wird durch eine gasbetriebene Turbine angetrieben. Um Energie und Gas einzusparen, hat das GochNess eine Anpassung in der Wasserlandschaft vorgenommen.

„Auch wir haben auf die ausgerufenen zweite Krisenstufe im Notfallplan Gas reagiert und die Luft- und Raumtemperatur in unserer Wasserlandschaft um 2 °C gesenkt. So tragen auch wir einen Teil zur Gasersparnis bei.“

„Frieren muss in unserer Wasserlandschaft trotz der gesenkten Temperatur niemand, die Lufttemperatur liegt bei angenehmen 29,5°C“, versichert Marks.

Urheber:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Klever Str. 26-28
47574 Goch

Ansprechpartner und weitere Informationen zum Freizeitbad GochNess:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Kristina Derks
Tel. 02823/ 93 10-109
Kristina.Derks@stadtwerke-goch.de

GochNess Familientag läutet die Sommerferien ein!

23.06.2022

DAb Freitag heißt es endlich Sommerferien und das ganze Team des GochNess freut sich schon auf actionreiche Ferienwochen. Nachdem das Ferienprogramm coronabedingt, zuletzt eine lange Pause eingelegt hat, wird den Badegästen in diesem Sommer wieder jede Menge geboten.

Familientag am Sonntag

Den Auftakt macht der GochNess Familientag am Sonntag, 26. Juni. Den ganzen Tag kann nach Herzenslust gerutscht und geplanscht werden und das Beste: Familien, die Inhaber der Stadtwerke Goch miteinanderKarte sind haben an diesem Tag, solange es die Besucherkapazitäten zulassen, freien Eintritt in die Wasserlandschaft. Früh da zu sein lohnt sich also, denn wenn die Kapazitäten erreicht werden, ist der Einlass nicht mehr möglich. Und für alle Kinder, die an diesem Tag das GochNess besuchen gibt es eine Portion Softeis gratis. Genau das Richtige um entspannt in die Ferien zu starten. Nessi und Schorsch freuen sich schon auf viel Besuch. Ein besonderer Besucher hat sich bereits angemeldet: Der Löwe des Gocher Heimatverein wird auch da sein. Nachdem der Heimatverein aufgerufen hat Namensvorschläge für den Löwen einzureichen wird er um 14.00 Uhr am Familientag durch Bürgermeister Ulrich Knickrehm getauft werden.

Ferienprogramm

Jeden Dienstag und Donnerstag wird das Sportbecken mit den beliebten Laufmatten ausgestattet und man kann wortwörtlich über das Wasser gehen. Aber Achtung: Gute Balance ist hier vorausgesetzt!
Auch mittwochs oder freitags lohnt sich ein Besuch: Der Aquatrack, ein aufblasbarer Hindernisparcours, die Laufbälle und Besuche von Nessi lassen den Schwimmbadbesuch zu einem echten Erlebnis werden. Und wer fleißig seine Schwimmfertigkeiten trainiert hat, kann an den Abzeichentagen sein Schwimmabzeichen absolvieren. Wie in den Vorjahren, kosten die Abzeichen an den Abzeichentagen nur die Hälfte des eigentlichen Preises. Besonders beliebt ist das Nessi-Abzeichen, das jedes Badeoutfit zu einem echten Hingucker macht. An den Abzeichentagen wird um Voranmeldung bei den Schwimmmeistern gebeten.

Sommer Pool Party

Ein weiterer Höhepunkt des Ferienprogramms ist die Zephyrus Sommer Pool Party am Sonntag, 3. Juli. Das Zephyrus Disco Team hat jede Menge Wassergeräte, Spiele und gute Laune im Gepäck – dazu noch sommerliche Partymusik und einem echten Sommererlebnis steht nichts mehr im Wege.
Alle Infos und die genauen Daten der Aktionen sind auf der Webseite des GochNess zu finden. Das gesamte Programm ist mit der Eintrittskarte zur Wasserlandschaft frei zugänglich.
Neben dem Sonderprogramm bietet das GochNess natürlich auch an den restlichen Ferientagen im Innen- und Außenbereich reichlich Gelegenheit für Spiel und Spaß im Wasser. Egal ob eine rasend schnelle Rutschpartie durch die 65 Meter lange Röhrenrutsche, eine Runde im Strömungskanal oder das Erobern der Kenterprise - mit einem umfassenden Spielangebot wartet ein großes Abenteuer im GochNess auf die Gäste und das Beste ist: Man kann es immer wieder wiederholen.

Urheber:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Klever Str. 26-28
47574 Goch

Ansprechpartner und weitere Informationen zum Freizeitbad GochNess:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Kristina Derks
Tel. 02823/ 93 10-109
Kristina.Derks@stadtwerke-goch.de

Freizeitbad GochNess: Wasserlandschaft vorübergehend einige Tage geschlossen, Freibadsaison startet!

06.05.2022

Die Wasserlandschaft des GochNess bleibt in der nächsten Woche, von Montag 09.05. bis einschließlich Freitag 13.05.22, leider geschlossen. Grund für die Schließung ist ein außerordentlich hoher Krankenstand beim Personal.

„Das Wochenende können wir noch durch die Unterstützung unserer Aushilfen überbrücken, aber den regulären Schwimmbetrieb unter der Woche, den wir mit unseren Festangestellten umsetzen müssen, können wir aktuell nicht organisieren“, erklärt Joris Hartmanns Betriebsleiter des Freizeitbades GochNess. „Leider haben wir derzeit sehr viele Kolleginnen und Kollegen die krankheitsbedingt ausfallen. Aus diesem Grund müssen wir die Wasserlandschaft kurzfristig für die kommende Woche schließen." Der Betrieb der Saunalandschaft läuft wie bisher uneingeschränkt weiter.

Freibadsaison startet

Wer aber nicht auf das nasse Element verzichten möchte, der kann sich über die Nachricht freuen, dass die Freibadsaison ab Dienstag startet! „Der See muss während der Sauna-Öffnungszeiten ohnehin beaufsichtigt werden und die Wetteraussichten sind vielversprechend, also haben wir uns dazu entschlossen den See während der Sauna-Öffnungszeiten zum Schwimmen und Baden freizugeben.“, erklärt Jelena Pocek den Hintergrund. Geöffnet hat die Copa Gochana somit, bei gutem Wetter: Dienstag, Donnerstag und Freitag 13.00 – 18.00 Uhr, sowie am Wochende von 11.00 – 18.00 Uhr.

Urheber:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Klever Str. 26-28
47574 Goch

Ansprechpartner und weitere Informationen zum Freizeitbad GochNess:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Kristina Derks
Tel. 02823/ 93 10-109
Kristina.Derks@stadtwerke-goch.de

Aufschub des Familientages aufgrund der Corona-Pandemie

26.11.2021

Das gesamte Team, Nessi und Schorsch eingeschlossen, hat sich schon riesig auf einen tollen Tag in der Wasserlandschaft gefreut. Aber dennoch hat sich das Team des GochNess entschieden den großen Familientag am 4. Dezember aufzuschieben. Die aktuelle Lage der Corona-Pandemie lässt es nicht zu diesen Tag unbeschwert und ohne Abstriche zu genießen.

Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Der Familientag, an dem auch der neue Freund von Nessi und Schorsch vorgestellt werden soll, wird im Frühjahr nachgeholt. „Der Aufschub der Veranstaltung ist eine reine Vernunftsentscheidung. Doch die Freude im Frühjahr wird umso größer sein, wenn wir die Veranstaltung nachholen können. Wir alle sehnen uns nach einem Tag mit Spaß und unbeschwerten Miteinander. Das wäre aktuell mit so vielen größtenteils nicht geimpften Kindern nicht möglich.“, erklärt Carlo Marks, Geschäftsführer der Stadtwerke Goch Bäder GmbH den Aufschub der Veranstaltung.

Wer sich bereits Tickets für die Veranstaltung gesichert hat, kann diese natürlich an dem Nachholtermin einlösen.

GochNess hat an diesem Tag jedoch natürlich „ganz normal“ geöffnet.

Urheber:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Klever Str. 26-28
47574 Goch

Ansprechpartner und weitere Informationen:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Kristina Derks
Tel. 02823/ 93 10-109
Kristina.Derks@stadtwerke-goch.de

GochNess: Saunalandschaft öffnet mit neuem Herzstück

04.11.2021

Endlich ist es so weit, ab Dienstag, den 26.10.2021 öffnet die GochNess Saunalandschaft wieder ohne Zeitfenster und es warten viele Neuerungen darauf, von den Saunagästen entdeckt zu werden.

„Nachdem wir so lange geschlossen bzw. mit eingeschränkten Öffnungszeiten und Baustellen geöffnet hatten, freuen wir uns nun sehr, die Gäste wieder in unserer neu gestalteten Saunalandschaft begrüßen zu können“, so Carlo Marks, Geschäftsführer der Stadtwerke Goch Bäder GmbH. „Es hat sich einiges verändert im GochNess und das spürt der Gast bereits beim Betreten der Saunalandschaft. Denn schon der Eingangsbereich wurde neu gestaltet, sodass man vom ersten Moment an den Alltag hinter sich lassen kann.“

Als neues Herzstück der Saunalandschaft erwartet die Saunagäste nun im Bereich zwischen der Biosauna und der Rosensauna ein Whirlpool, indem bis zu 8 Personen gleichzeitig das wohlig warme, blubbernde Wasser genießen können. „Der Whirlpool bildet den neuen Mittelpunkt des Innenbereiches und von unseren Gästen durften wir erfahren, dass sich viele freuen darin abzutauchen.“

Neben dem neuen Whirlpool wartet auch ein modernisierter Dusch- und WC Bereich und eine neue Fußbeckenanlage auf die Saunagäste. „Wer in den neuen Duschen etwas Besonderes entdecken möchte, sollte einen Blick nach oben wagen“, verrät Jelena Pocek, Badleiterin im GochNess. Ein vollflächig beleuchtetes Deckenbild, auf dem der Gast durch Bäume in den Himmel schaut, vermittelt das Gefühl unter freiem Himmel zu duschen. „Das besondere an der neuen Fußbeckenanlage ist die dazugehörige Wärmebank, die zur absoluten Entspannung beim Fußbad beiträgt.“

In Dampfbad, das mit einer 270° Videoansicht ausgestattet ist, finden ab dem 26. Oktober wieder täglich Pflegerituale statt. Das Angebot von Kosmetik- und Massageanwendungen besteht nun auch wieder in der Saunalandschaft und weiterhin am Haus am See, Klosterweg 136. Termine können, wie bisher, für beide Standorte online unter shop.gochness.de gebucht werden.

„Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich für die sehr gute Zusammenarbeit bei allen beteiligten Unternehmen bedanken.“ so Joris Hartmans, Badleiter im GochNess. „Trotz der schwierigen Lage im Bausektor haben sie dafür gesorgt, dass die Arbeiten reibungslos verlaufen sind.“

Angepasste Öffnungszeiten

Nach Fertigstellung der Baumaßnahmen in der Saunalandschaft fällt die Personenbegrenzung für den Einlass in die Sauna weg. Zudem werden die Öffnungszeiten der Saunalandschaft ab dem 26. Oktober angepasst:

Montag: geschlossen
Dienstag: 10.00 – 21.00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 10.00 – 21.00 Uhr (Damensauna)
Freitag: 10.00 – 22.00 Uhr
Samstag: 11.00 – 22.00 Uhr
Sonntag/Feiertag: 11.00 – 20.00 Uhr

Auch am 1. November, an Allerheiligen, hat die Saunalandschaft von 11.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Eintrittskarten für die Saunalandschaft und die Wasserlandschaft können vor Ort im GochNess an der Kasse erworben werden. Online können Tickets weiterhin unter shop.gochness.de gebucht werden. Es ist zu beachten, dass weiterhin die 3G Regel für alle Besucher gilt. Für Schulkinder gelten die Vorschriften des Landes (Schülerausweis bzw. Altersnachweis außerhalb der Ferien).

Alle aktuellen Informationen können auch online unter www.GochNess.de nachgelesen werden.


Die Partner beim Umbau der Saunalandschaft waren:

Akkermann GmbH, Bauunternehmung van Kempen GmbH, Büro für Bauwesen- Frank van der Wielen, Elektro Dicks GmbH, Fa. Wegner, Firma Anton Janssen GmbH, Fliesen Koppers – Sebastian Koppers, Glas Neumann GmbH, GHK DOMO GmbH, Hilpert GmbH & Co. KG, Ledos AG, Malerfachbetrieb van Baal, Marc Basten GmbH, Metall- und Stahlbau Peters GmbH, Rajko Schmitz, Tischlermeister Georg Meier

Nessis’s Badespaß wieder ohne Voranmeldung möglich

01.10.2021

Endlich, ist es so weit. Nach den aktuellen Regeln der Coronaschutzverordnung ist es möglich, dass die Gäste ab sofort ohne Voranmeldung ins GochNess kommen können.

„Wir freuen uns sehr darauf unsere Gäste zu einem Familientag bei uns begrüßen zu dürfen“, sagt Carlo Marks, Geschäftsführer der Stadtwerke Goch Bäder GmbH. „Also jetzt schnell Badesachen packen und auf geht es zu Nessi und Schorsch ins GochNess.“

Die aktuellen Öffnungszeiten der Wasserlandschaft sind:

Dienstag 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Samstag/Sonntag 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Das Früh- und Spätschwimmen findet dienstags und donnerstags von 06.30 Uhr bis 09.00 Uhr und von 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr statt.

Montags, mittwochs und freitags bleibt es bei der Schließung für das öffentliche Schwimmen.

„Da wir auch zum jetzigen Zeitpunkt noch einen hohen Bedarf an Schwimmkursen haben, steht das GochNess montags, mittwochs und freitags weiterhin nicht für das öffentliche Schwimmen zur Verfügung. In dieser Zeit finden Kurse statt, damit wir die Möglichkeit schaffen, den kleinen und großen Wasserliebhabern das Schwimmen beibringen zu können.“

Angepasste Öffnungszeiten in den Herbstferien

„In den Ferien finden nicht alle Kurse statt, daher werden wir dann auch die Öffnungszeiten für das öffentliche Schwimmen anpassen.“

Während der Herbstferien, vom 11. bis zum 22. Oktober 2021, lädt das GochNess jeden Tag von 11.00 bis 18.00 Uhr dazu ein, das Piratenschiff zu erkunden, neue Rekorde auf der Wasserrutsche aufzustellen oder ein paar Bahnen zu ziehen. Auch in den Ferien findet das Früh- und Spätschwimmen statt.

Die Öffnungszeiten der Sauna bleiben vorerst unverändert.

„Unsere Online-Shop bleibt natürlich bestehen“, erklärt Marks. „So können die Tickets für die Wasser- und Saunalandschaft weiterhin dort im Voraus gekauft und Termine für Wellnessanwendungen gebucht werden. Die Nutzung des Systems ist jedoch nicht verpflichtend.“ E-Tickets gibt es weiterhin online unter shop.gochness.de und im Service-Center der Stadtwerke Goch am Markt.

Es ist zu beachten, dass weiterhin die 3G Regel für alle Besucher gilt. Für Schulkinder gelten die Vorschriften des Landes (Schülerausweis bzw. Altersnachweis).

Alle Informationen finden sie auch online unter www.GochNess.de.

Foto: Wasserlandschaft im GochNess

Foto aufgenommen: Thomas Momsen

Urheber:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Klever Str. 26-28
47574 Goch

Freizeitbad GochNess: Die Wasserlandschaft schließt ab Montag den 2. November 2020

29.10.2020

n den vergangenen Wochen ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus deutschlandweit wieder stark angestiegen. Bisherige Regelungen schafften es nicht, die Verbreitung einzudämmen. Bund und Länder haben nun darauf reagiert und am Mittwochabend zahlreiche Maßnahmen bekannt gegeben, deren Ziel es ist, die Kontakte drastisch zu reduzieren. Hiervon sind auch die Freizeitbäder betroffen. Für das GochNess bedeutet dies, dass es ab dem 2. November wieder schließen muss.

„Der am Mittwoch verfasste Beschluss des Bundeskabinetts und der Länder untersagt den Betrieb von Freizeitbädern ab dem 02. November.“ erklärt Carlo Marks, Geschäftsführer der Stadtwerke Goch Bäder GmbH. „So müssen auch wir die Wasserlandschaft des GochNess wieder schließen. Wie lange die Schließung andauern wird können wir jetzt noch nicht sagen, der Beschluss sieht vorerst den November vor. Sobald eine Wiedereröffnung möglich ist, werden wir darüber natürlich informieren.“

Die Schließung gilt ab dem kommenden Montag, den 2. November 2020. Gäste, die sich bereits ein E-Ticket für das darauffolgende Wochenende (7./8. November) gekauft haben, bekommen das Geld automatisch zurückerstattet. Es besteht für die Gäste kein Handlungsbedarf.

Die Kursteilnehmer werden per E-Mail kontaktiert und erhalten so weitere Informationen zu den einzelnen Kursen. Die Einheiten der Früh- und Spätschwimmerbändchen behalten für den Zeitraum der Schließung ihre Gültigkeit und können nach der Wiedereröffnung eingelöst werden.

„Ziel der getroffenen Maßnahmen ist durch die Reduzierung von Kontakten die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und Infektionsketten zu unterbrechen. An dieser Stelle möchte ich daher auch nochmal darauf hinweisen, dass das Servicecenter der Stadtwerke Goch zum jetzigen Zeitpunkt noch geöffnet ist, wir unsere Kunden jedoch ausdrücklich bitten telefonisch, per E-Mail oder über das Kundenportal Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir bitten hierfür um Verständnis. Bleiben Sie gesund!“

Das Serviceteam ist telefonisch unter 0 28 23/ 93 10 0 und per E-Mail über info@stadtwerke-goch.de zu erreichen. Das Online Kundenportal steht unter www.stadtwerke-goch.de 24 Stunden am Tag, 7 Tage pro Woche zur Verfügung.

Das GochNess-Team ist weiterhin postalisch oder per E-Mail unter gochness-anfrage@online.de erreichbar. Aufgrund der Schließung ist ein telefonischer Kontakt derzeit leider nicht möglich.

Fotos: Thomas Momsen

Urheber:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Klever Str. 26-28
47574 Goch

Ansprechpartner und weitere Informationen:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Kristina Derks
Tel. 02823/ 93 10-109
Kristina.Derks@stadtwerke-goch.de

GochNess – neues Dampfbad mit Erlebnisgarantie

31.10.2019

Nach einer Bauzeit von rund sieben Wochen wurde in der vergangenen Woche das neue Dampfbad in der Saunalandschaft vom GochNess eröffnet. Neues Design, neue Technik und eine bisher einzigartige Videotechnik garantieren den Besuchern ab sofort Wohlfühlmomente.

„Unser altes Dampfbad war in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß“, erklärt Carlo Marks, Geschäftsführer der Stadtwerke Goch Bäder GmbH. „Optisch eher schlicht gehalten und mit räumlich komplett getrennten Duschen, bot es nicht die ideale, entspannende Dampfbadzeremonie. Das haben wir nun geändert.“

An der Stelle des alten Dampfbades und den daran angrenzenden Duschen, sind einige Mauern gefallen. Es ist ein ganz neues Raumkonzept entstanden.

Ab sofort betritt man das neue Dampfbad durch einen Vorraum, der mit unterschiedlichen Duschen und einer Kneippstation ausgestattet ist. Insgesamt stehen den Besuchern vier Duschen zur Verfügung. Unter anderem garantieren eine Wasserfalldusche und eine Regendusche künftig ein ganz besonderes Duscherlebnis. Durch eine stimmungsvoll beleuchtete Rückwand wird der Raum ins richtige Licht gesetzt.

Das Dampfbad bietet künftig Platz für 9 Personen. Die Wärmebänke sind in gemütlichen Farbtönen gehalten und bestehen aus maßgefertigter Keramik. Auch im Dampfbad stehen dem Gast zwei Kneippstationen zur Verfügung. Neues und bisher einzigartiges Highlight in einem Dampfbad sind neun über dem kompletten Sitzbereich eingebaute Bildschirme. Mit Motiven aus der Natur wird der Gast beim Dampfbadgang mit einer 270 Grad-Videoansicht in eine andere Welt entführt und erlebt das Schwitzbad in einer einzigartigen Atmosphäre. Ob ein Flug über den GochNess See, ein Spaziergang durch den Reichswald oder das berauschende Erlebnis eines Wasserfalls, der Gast ist inmitten der Szenerie.

Verglichen mit einer klassischen oder finnischen Sauna, die Temperaturen von über 90 Grad erreichen, ist es im Dampfbad mit 50-55 Grad eher „kühl“. Die Besonderheit eines Dampfbades zeichnet sich durch die nahezu 100%-ige Luftfeuchtigkeit aus.

Der Dampf verhindert, dass der Körper die Hitze ausschwitzt und bewirkt, dass er aufheizt. Die Poren der Haut öffnen sich, die Durchblutung und auch der Stoffwechsel im Körper werden angekurbelt. Die Muskeln im Körper können hierbei herrlich entspannen und auch auf die Atemwege wirkt sich das Einatmen des Dampfes befreiend aus.

Mehrmals täglich hat der Gast im GochNess die Möglichkeit, neben einem normalen Dampfbadgang, an einer Zeremonie teilzunehmen. Informationen zu den Zeiten, Kosten und zur Anmeldung erhalten Sie direkt in der Saunalandschaft im GochNess.

In die Erneuerung des Dampfbades mit dem angrenzenden Duschbereich wurden ca. 200.000 Euro investiert. „Dies ist eine Investition in die Zukunft der Saunalandschaft“, erläutert Marks. „Wir freuen uns, dass wir unser Angebot mit diesem ganz besonderen Dampfbad aufwerten können, das es in dieser Form noch nicht gibt. Wir möchten unseren Gästen beim Besuch des GochNess einen besonderen Tag ermöglichen, sodass sie in einen Kurzurlaub abtauchen können.“

Fotos: Thomas Momsen

Urheber:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Klever Str. 26-28
47574 Goch

Ansprechpartner und weitere Informationen:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Kristina Derks
Tel. 02823/ 93 10-109
Kristina.Derks@stadtwerke-goch.de

Die „Kenterprise“ strandet im GochNess

04.09.2019



Bereits seit Mitte Juli können die kleinen Besucher des GochNess das große Piratenschiff testen. Im Rahmen der Feiern zum 20. Geburtstag vom GochNess wurde die neue Kinderspielattraktion gesegnet, auf den Namen „Kenterprise“ getauft und damit offiziell eröffnet.

Anfang Juli eröffnete nach einer Bauzeit von 10 Monaten das neue Bistro „Nessi’s Kombüse“, welches in einem ganz neuen Anbau, angrenzend an die Wasserlandschaft, entstanden ist und machte damit Platz für Nessi’s neuestes Highlight für die Kinder, dem großen Piratenschiff. Da, wo einst der Sitzbereich der Gastronomie war ist ein großes Flachwasserbecken entstanden, in dem das Wrack des Schiffes gestrandet ist.

„Viele regionale Firmen haben uns bei der Verwirklichung des Projekts unterstützt“, berichtet Carlo Marks Geschäftsführer der Stadtwerke Goch Bäder GmbH. „Das Schiff selber wurde von der Firma Auqa Drolics aus Best in den Niederlanden eigens für uns angefertigt. Es war mit allen Firmen eine gute Zusammenarbeit und es hat alles reibungslos funktioniert, sodass wir das Piratenschiff pünktlich zu den Sommerferien inoffiziell eröffnen konnten.“

Seitdem testen jeden Tag viele kleine Besucher die neue Attraktion. Wasserkanonen sorgen für eine lustige Wasserschlacht , an den Wasserpumpen können die Kinder die Wasserkübel selber füllen und sich gegenseitig nass machen und so mancher Kübel kippt auch mal ohne Vorwarnung um und sorgt für eine Überraschung. Natürlich gibt es auch eine Rutsche und viele weitere Dinge zu entdecken. „Es freut uns sehr, wenn wir die strahlenden Kinderaugen sehen können, wenn sie das Schiff erobern.“

Natürlich wurde der Bereich um das Schiff herum ebenfalls neu gestaltet. Eine große Unterwasserwelt ziert nun die hinter dem Schiff gelegene Wand und die Fenster zum Foyer. „Diese Wand birgt noch eine Überraschung“, verrät Carlo Marks, „sie ist mit Wärmefäden ausgestattet und so wohlig warm. Also einfach hingehen und fühlen.“

Überrascht werden die Gäste auch nebenan an den Duschen. Einfach den Knopf drücken und schauen aus welcher Öffnung nun das Wasser kommt. Da ist Spaß garantiert.

Am vergangenen Wochenende fand dann die offizielle Eröffnung statt. Bürgermeister Ulrich Knickrehm begrüßte die anwesenden Besucher, den Geschäftsführer Carlo Marks, Pfarrer Hürter und Pfarrerin Schaller sowie die stellvertretende Bürgermeisterin Gabi Theissen, die die Taufe des Schiffes vorgenommen hat. Dies sollte ausschließlich von Frauen gemacht werden, da es der Sage nach sonst Unglück bringt.

Die evangelische Pfarrerin Rahel Schaller und der katholische Pfarrer Heinz-Norbert Hürter segneten gemeinsam das Schiff und beteten für den Schutz der vielen kleinen und großen Piraten im GochNess. Im Anschluss daran hat Gabi Theissen, den von Christian Peters vorgeschlagen Namen „Kenterprise“, offiziell enthüllt und die Taufe des Schiffes vorgenommen.

Die Bauarbeiten im Innenbereich der Wasserlandschaft sind nun zunächst abgeschlossen. In den vergangenen Monaten wurden rund 350.000 Euro in den Bau des Schiffes und ca 650.000 Euro in die Erweiterung der Wassertechnik investiert. Eine Investition in die Zukunft des GochNess.

Mit der Fertigstellung ist der Startschuss für die Erneuerung des Dampfbades in der Saunalandschaft gefallen. „Wir möchten unseren Gästen immer wieder etwas Neues bieten“, erzählt Carlo Marks. „Das jetzige Dampfbad ist ein wenig in die Jahre gekommen und wir haben uns entschieden für unsere Kunden etwas in der Gegend einzigartiges zu bauen, damit der Besuch des Dampfbades künftig zum Erlebnis wird. Wir versuchen die Arbeiten so zu gestalten, dass der Gast möglichst wenig davon mitbekommt. Wir wünschen unseren Gästen weiterhin ungeheuren Badespaß und sagenhaften Saunagenuss.“

Fotos von: Thomas Momsen

Von links: Christian Peters (Namensgeber des Schiffes und Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtwerke Goch), Pfarrerin Rahel Schaller, Pfarrer Heinz-Norbert Hürter, Nessi, Carlo Marks (Geschäftsführer der Stadtwerke Goch Bäder GmbH), Gabi Theissen (stellvertretende Bürgermeisterin), Bürgermeister Ulrich Knickrehm, Schorsch, Karl-Heinz Bremer Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtwerke Goch)

Urheber:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Klever Str. 26-28
47574 Goch

Ansprechpartner und weitere Informationen:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Kristina Derks
Tel. 02823/ 93 10-109
Kristina.Derks@stadtwerke-goch.de

Das Freizeitbad GochNess eröffnet das neue Bistro in der Wasserlandschaft

05.07.2019



In dieser Woche eröffnete nach 10-monatiger Bauzeit das neue Bistro in der Wasserlandschaft des GochNess. Passend zu dem großen Piratenschiff, das in Kürze in der Wasserlandschaft stranden wird, begrüßt die Mannschaft des GochNess die Besucher nun in der Küche eines Schiffes, in Nessi’s Kombüse.

Gebäudeerweiterung für das Bistro

Für das Bistro wurde ein neuer Gebäudeteil an die Schwimmhalle der Wasserlandschaft angebaut, denn der bisherige Gastronomiebereich musste für den Bau der Kinderlandschaft weichen. Die Verlegung sorgt nicht nur für mehr Platz in der Schwimmhalle sondern bietet auch die Vorteile, dass der Pommesgeruch in der Wasserlandschaft vermindert wird und im Bistro selbst ein besseres Raumklima herrscht.

Die Baumaßnahmen in der Wasserlandschaft sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht komplett abgeschlossen, mit der Eröffnung von Nessi’s Kombüse Anfang Juli ist man im Zeitplan. Da das Schiff an der Stelle der bisherigen Gastronomie errichtet wurde, war es zwingend notwendig zuerst die Gastronomie zu verlegen, bevor man mit den Arbeiten an der Kinderattraktion beginnen konnte.

„Bei dem Bau von Nessi’s Kombüse trafen viele verschiedene Gewerke aufeinander“, berichtet Joris Hartmans, Badleiter im GochNess. So waren unter anderem Tiefbauer, Maurer, Stahlbauer und Innenausbauer am Bau beteiligt. „Wir freuen uns, dass die Zusammenarbeit, trotz der konjunkturellen Lage und der Auslastung der Firmen, so gut funktioniert hat.“

„Für die Maßnahme „Bau eines Bistros“ war ein Kostenansatz von 700.000 Euro geplant“, so Carlo Marks, Geschäftsführer der Stadtwerke Goch Bäder GmbH, „nach Abschluss der Teilbaumaßnahme können wir sagen, dass wir nicht nur den Zeitplan, sondern auch den Kostenrahmen eingehalten haben.“

Das Bistro

Nessi’s Kombüse bietet im Innenbereich 70 und im Außenbereich 30 Sitzplätze. Das gastronomische Angebot an Bord hat sich geändert. „Bei der Auswahl der Gerichte, waren Frische und Vielfalt sehr wichtig für uns, damit für jeden etwas dabei ist“, erklärt Frank Reintjes, stellvertretender Gastronomieleiter im GochNess.

So wählt der Kunde nun, ob er einen Burger mit einem Rindfleisch Patty, Fisch, Hähnchen oder vegetarisch haben möchte. Beim frischen Salat entscheidet er, ob es noch ein Topping geben soll.

Mit den Menüs nutzt der Kunde preislich attraktive Angebote. Beim Smutje und Klabautermann Menü gibt es neben Pommes mit Sauce, einen Piraten Burger oder Fischstäbchen, einen Nessi Taler und eine Überraschung für die Kinder. Der Nessi Taler kann dann später in Nessi’s Kombüse gegen ein Slush Eis eingetauscht werden. Für die, die mit der ganzen Familie kommen oder wenn jemand besonders großen Hunger hat, ist die holländische Kameradenplatte oder die Mannschaftsplatte genau das Richtige.

Wer im GochNess Kindergeburtstag feiert wird zur Stärkung auch an Bord kommen und in Nessi’s Kombüse einen Platz finden. Beim Kindergeburtstagspaket erhält man neben dem Eintritt in die Wasserlandschaft ein Menüpaket nach Wahl, ein Getränk, ein Slush Eis und für jedes Kind eine abenteuerliche Überraschung. Das Geburtstagskind darf sich über eine besondere Überraschung freuen.

Nessi setzt auf den Klimaschutz

Das Meer ist das Zuhause zahlreicher Pflanzen und Tiere! Dieser Lebensraum wird jedoch durch immer mehr Plastikabfälle bedroht. Jedes Jahr geraten bis zu 10 Millionen Tonnen Müll in die Ozeane, wobei es sich bei 75% um Plastikmüll handelt. Viele Tiere verwechseln den Plastikmüll mit Nahrung oder verfangen sich in diesem.

„In Nessi’s Kombüse hätten wir gerne auf Einwegverpackungen verzichtet“ erklärt Carlo Marks, „da es sich im Bistro jedoch um einen Barfuß-Bereich handelt wäre die Verletzungsgefahr aufgrund der Zerbrechlichkeit von Mehrweggeschirr zu groß. Aktuell gibt es keine praktikabel umzusetzende Lösung auf dem Markt. Zum Schutz der Umwelt und zur Vermeidung von Plastikmüll haben wir uns daher in Nessi‘s Kombüse dafür entschieden, alle Speisen und Getränke in klimaneutralen Verpackungen herauszugeben.“

Das was wie Plastik aussieht ist zum Beispiel aus PLA (Polymilchsäure) gefertigt. Ein Produkt das erdölfrei hergestellt wird, biologisch abbaubar ist und aus Pflanzenstärke gewonnen wird. Das verwendete Papier und die Kartonschachteln stammen aus nachhaltigem Holzanbau oder recycelten Materialien. Eine Bio-Beschichtung ermöglicht den Gebrauch für heiße und fettige Speisen.

Gibt es künftig eine umsetzbare Möglichkeit Mehrweggeschirr in Nessi’s Kombüse zu nutzen, die auch dem Kunden ein gutes Produkt liefert, ist eine Umstellung problemlos möglich, da bereits jetzt eine Spülküche integriert wurde.

Healthy Seas

Jedes Jahr werden 640.000 Tonnen Fischernetze in den Weltmeeren versenkt und werden so zur tödlichen Falle für die Meeresbewohner. Die Organisation Healthy Seas hat sich zur Aufgabe gemacht die Geisternetze, die bis zu 800 Jahre im Meer schwimmen würden, zu bergen. Wir möchten unseren Kunden die Möglichkeit geben auch einen freiwilligen Beitrag zum Schutz der Umwelt zu leisten. Künftig werden wir bei einer Bestellung in Nessi’s Kombüse fragen, ob der Kunde eine Spende in Höhe von 50 Cent leisten möchte. Das durch die Kunden gespendete Geld werden wir dann in voller Höhe ohne Abzug von Kosten an die Organisation Healthy Seas weiterleiten.

Nessi’s Kombüse hat Dienstag bis Donnerstag von 12.30 bis 20.00 Uhr, freitags von 12.30 bis 21.00 Uhr und an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 11.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.

Urheber:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Klever Str. 26-28
47574 Goch

Ansprechpartner und weitere Informationen:

Stadtwerke Goch Bäder GmbH
Kristina Derks
Tel. 02823/ 93 10-109
Kristina.Derks@stadtwerke-goch.de